Peru-Vision Wirtschaftsnachrichten Premium

Ein Bergbauunternehmen Compañía Minera Antamina wird in Peru zwei Krankenhäuser für knapp 150 Millionen Soles (40 Mio. Euro) finanzieren. Das Gesundheitsminsterium erteilte jetzt den Aufrag dafür. Die Investition erfolgt nach dem Modell „Obras por Impuestos“, bei dem ein Privatunternehmen die Kosten für ein öffentliches Investitionsvorhaben übernimmt und dafür in den nachfolgenden Jahren Steuernachlässe erhält. Die beiden medizinischen Einrichtungen entstehen in Huari (Region Áncash) und Llata (Region Huánuco). Die dortigen Krankenhäuser werden abgerissen und durch Neubauten ersetzt. (Quelle: Investitionsagentur Proinversion).

 

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.