Peru-Vision Wirtschaftsnachrichten Premium

In den kommenden Jahren sollen alle größeren Städte in Peru einen Breitband-Festnetzanschluss erhalten. Der Auftrag für die Verlegung von 13.400 Kilometern Glasfaserkabel und den anschließenden Netzbetrieb ist jetzt an ein Konsortium um das mexikanische Medienunternehmen TV Azteca erteilt  worden.

Die staatliche Vergabestelle Proinversion beziffert die Investition mit 323 Millionen US-Dollar (inklusive Steuern). Mit dem Baubeginn wird 2014 und mit der Fertigstellung zwei Jahre später gerechnet. Im Bieterwettbewerb waren zuletzt neben TV Azteca die Telekommunikationssparte des spanischen Unternehmens Gas Natural Fenosa und Cabovisao-DS Telecom aus Portugal. Die Mexikaner haben bereits in Kolumbien einen ähnlichen Auftrag erhalten. [twoclick_buttons]

Du musst eingeloggt sein um eine Antwort hinterlassen zu können.