Peru-Vision Wirtschaftsnachrichten Premium
02. Februar 2015 · Kommentieren · Branchen/Themen: Automobil, Import Peru · Firmen: , ,
Audi will in diesem Jahr seine schon länger gehegten Expansionspläne in Peru wahrmachen. Im zweiten Halbjahr sollen in Arequipa und Trujillo zwei Audi-Autohäuser eröffnen, sagte der beim Importeur Euromotors für die deutsche Marke zuständige Geschäftsführer Patricio Lira der Zeitung Gestion. Die Kosten für die Einrichtung betragen jeweils 300.000 US-Dollar. Für die ersten zwölf Monate rechnet man mit einem Absatz von 50 Wagen pro neuem Standort. Weiterlesen »
17. Februar 2014 · Kommentieren · Branchen/Themen: Automobil · Firmen: , , , ,

In Peru sind im vergangenen Jahr 200.000 Fahrzeuge zugelassen worden und damit 5,5 Prozent mehr als im Jahr 2012. Marktführer ist Toyota 38.000 verkauften Fahrzeugen, gefolgt von Hyundai (27.000), Kia (22.000) und Chevrolet (19.000). Dies geht aus Zahlen des Branchenverbandes Araper hervor. Weiterlesen »

Für Audi ist in Peru das bisherige Jahr besser gelaufen als erwartet. Die Verkaufsumsätze seien um 28,6 Prozent gewachsen, teilte der lokale Repräsentant Patricio Lira der Zeitung Gestión mit. Dies ist zwar weniger als die außergewöhnlich hohe Zunahme im Vorjahr, als die Absatzzahl um 45 Prozent auf 864 Wagen sprang, aber doch deutlich mehr als die noch im März ausgegebene Wachstumsrate von 15 Prozent. Das Wachstum will Audi mit einer Investition, unter anderen in Werkstätten, von 750.000 US-Dollar flankieren. Weiterlesen »

08. März 2013 · Kommentieren · Branchen/Themen: Automobil, Import Peru, Wachstumstrend · Firmen: ,

Audi strebt in Peru für dieses Jahr eine Umsatzsteigerung von 15 Prozent an. Dies teilte der lokale Geschäftsführer des Autokonzerns, Patricio Lira, der Zeitung Gestion mit. Der Markt der Premiummarken dürfte im selben Zeitraum um 13 Prozent wachsen. Weiterlesen »

Global betrachtet, war der Verband der Automobilhersteller (VDA) mit der Marktentwicklung im vergangenen Jahr zufrieden: Hohe Zuwachsraten bei den Fahrzeug-Neuzulassungen in den USA (13 %), in Brasilien (6 %), Russland (10 %), Indien (10 %) und China (8 %) trösteten über die Verkaufsrückgänge in Deutschland (-3 %) und ganz Westeuropa (-8 %) hinweg. In einigen der wachsenden Märkte legte der Absatz deutscher Marken überdurchschnittlich zu, Weiterlesen »