Die Zentralbank von Peru (BCRP) senkt den Referenzzinssatz auf 7,00% aufgrund rückläufiger Inflation

Die Zentralbank von Peru (BCRP) senkt den Referenzzinssatz auf 7,00% aufgrund rückläufiger Inflation
BCRP

Die Zentralbank der Reserve von Peru (BCRP) hat kürzlich angekündigt, den Referenzzinssatz auf 7,00% zu senken. Diese Maßnahme markiert eine Rückkehr zu Zinssätzen, die zuletzt im Oktober des vergangenen Jahres verzeichnet wurden. Die Entscheidung folgt auf einen Zeitraum ständiger Zinserhöhungen, die darauf abzielten, die Inflation einzudämmen.

BCRP: Die Hintergründe der Entscheidung

Aufgrund eines Rückgangs der Inflation im Großraum Lima im Oktober (-0,32%) und einem Rückgang von 5,0% auf 4,3% im Jahresvergleich hat der Verwaltungsrat der BCRP beschlossen, den Referenzzinssatz für Darlehen auf dem nationalen Markt um 25 Basispunkte zu senken.

In einer offiziellen Erklärung betonte die BCRP, dass diese Senkung nicht zwangsläufig weitere Senkungen in naher Zukunft bedeutet. Im Gegenteil, der Rat wird die Entwicklungen bei den Inflationsfaktoren genau beobachten. Auf globaler Ebene zeigt sich eine allgemeine Tendenz zur Mäßigung, während auf lokaler Ebene weiterhin Risiken im Zusammenhang mit El Niño bestehen.

Auswirkungen auf die Wirtschaft

Die Entscheidung, den Referenzzinssatz zu senken, ist auf den Rückgang der Inflation und andere wirtschaftliche Indikatoren zurückzuführen. Insbesondere hat die Inflation im Großraum Lima im Oktober einen Rückgang von 0,32% verzeichnet, während die Inflation auf Jahresbasis von 5,0% auf 4,3% gesunken ist. Darüber hinaus ist die Inflation auf zwölf Monate, unter Ausschluss von Lebensmitteln und Energie, auf 3,3% gesunken. Beide Indikatoren zeigen einen Rückgang seit Anfang 2023, obwohl sie weiterhin über der oberen Grenze des Inflationszielbereichs liegen, wie von der Zentralbank angegeben.

Die BCRP schätzt, dass der Inflationszielbereich von 1% bis 3% Anfang 2024 erreicht werden sollte. Diese Prognose basiert auf der Mäßigung der Auswirkungen internationaler Preise verschiedener Artikel, der Umkehrung von Angebotsschocks im Agrarsektor und der Reduzierung der Inflationserwartungen.

Weitere Überlegungen

Diese strategische Entscheidung der BCRP spiegelt die Bemühungen wider, die wirtschaftliche Stabilität Perus zu gewährleisten, indem sie auf Veränderungen in den globalen und lokalen wirtschaftlichen Bedingungen reagiert. Die Senkung des Referenzzinssatzes stellt einen bedeutenden Schritt dar, um die Inflation zu steuern und nachhaltiges Wachstum im Land zu fördern.

Es ist wichtig anzumerken, dass die BCRP betont hat, dass diese Zinssenkung nicht zwangsläufig weitere Schritte in naher Zukunft bedeutet. Der Rat wird die wirtschaftlichen Indikatoren weiterhin sorgfältig überwachen und auf mögliche Entwicklungen reagieren. Dies ist Teil einer umfassenden Strategie, die darauf abzielt, die wirtschaftliche Gesundheit des Landes zu erhalten.

BCRP: Faktoren für die Zinssenkung

Der Rückgang des Referenzzinssatzes ist insbesondere auf den Rückgang der Inflation in der Metropolregion Lima zurückzuführen. Im Oktober verzeichnete die Inflation einen Rückgang von 0,32%, was einen wichtigen Faktor für die Entscheidung des Verwaltungsrats darstellt. Der Rückgang von 5,0% auf 4,3% auf Jahresbasis zeigt ebenfalls eine positive Entwicklung, die die Zentralbank dazu veranlasst hat, die monetäre Politik anzupassen.

Es ist zu beachten, dass die BCRP betont hat, dass die Risiken im Zusammenhang mit El Niño auf lokaler Ebene weiterhin bestehen. Diese Unsicherheiten werden jedoch durch die allgemeine Tendenz zur Mäßigung auf globaler Ebene teilweise ausgeglichen. Dies unterstreicht die Bedeutung einer ausgewogenen und vorausschauenden wirtschaftlichen Politik, um auf die unterschiedlichen Herausforderungen zu reagieren.

Zukunftsaussichten

Die BCRP gibt an, dass die Mäßigung der internationalen Preise für verschiedene Artikel, die Umkehrung von Angebotsschocks im Agrarsektor und die Reduzierung der Inflationserwartungen wesentliche Faktoren sind, die dazu beitragen werden, das Inflationsziel von 1% bis 3% im Jahr 2024 zu erreichen. Diese Faktoren werden die wirtschaftliche Landschaft formen und die Politik der Zentralbank in den kommenden Monaten beeinflussen.

Zusammenfassend zeigt die Entscheidung der BCRP, den Referenzzinssatz zu senken, die Bereitschaft der Zentralbank, flexibel auf wirtschaftliche Entwicklungen zu reagieren. Der Fokus auf die Inflationsrate und andere Schlüsselindikatoren unterstreicht das Bestreben, eine ausgewogene und nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung in Peru sicherzustellen.