Oxxo eröffnet den 100. Minimarkt in Peru und stärkt seine Präsenz

Oxxo eröffnet den 100. Minimarkt in Peru und stärkt seine Präsenz
Oxxo

Die mexikanische Minimarktkette Oxxo, ein Teil der Americas Proximity Division der Femsa-Gruppe, hat nach fünf Jahren in Peru ihren hundertsten Laden eröffnet. Das Unternehmen ist auch in Mexiko, Chile, Kolumbien und Brasilien aktiv.

Oxxo’s Erfolgreiche Expansion in Peru

Die rasante Expansion von Oxxo in Peru ist beeindruckend. Seit dem Markteintritt vor fünf Jahren hat das Unternehmen kontinuierlich expandiert und soeben seinen hundertsten Minimarkt in La Molina eröffnet. Diese 140 Quadratmeter große Filiale markiert einen wichtigen Meilenstein in der Geschichte von Oxxo in Peru.

Juan Carlos Fajardo, der Generaldirektor von Oxxo in Peru, äußerte sich zur Eröffnung: „Dieser neue Laden ist nicht nur ein Meilenstein, der unsere Bemühungen zusammenfasst, sondern auch eine Gelegenheit, das Leben der Peruaner weiterhin einfacher und angenehmer zu gestalten. Wir möchten im Einklang mit unserer Gemeinschaft weiter wachsen.“

Die Strategie von Oxxo besteht darin, sich auf die Bedürfnisse und täglichen Anforderungen der Bevölkerung in den Distrikten, in denen die Kette vertreten ist, zu konzentrieren. Dieser Ansatz hat dazu beigetragen, dass Oxxo sich nicht nur durch die Anzahl der Filialen, sondern auch durch erstklassigen Service und eine starke Präsenz in der Gemeinschaft auszeichnet.

Oxxo’s Engagement für die peruanische Gemeinschaft

Oxxo ist nicht nur ein Lebensmittelhändler, sondern auch ein Unternehmen, das sich aktiv in die peruanische Gesellschaft einbringt. Juan Carlos Fajardo betonte, dass Oxxo sich verpflichtet fühlt, die Lebensqualität der Peruaner zu verbessern und ihr Leben einfacher und angenehmer zu gestalten. Dies zeigt sich nicht nur in der Bereitstellung von Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs, sondern auch in sozialen Initiativen und der Schaffung von Arbeitsplätzen in Peru.

Lokale Konkurrenz und Wettbewerb

Im wettbewerbsintensiven peruanischen Markt muss sich Oxxo mit anderen Einzelhandelsketten wie Listo! und Tambo+ (Lindcorp) messen. Insbesondere Tambo+ hat mit über 400 Geschäften in Lima und anderen Regionen des Landes eine signifikante Präsenz aufgebaut. Trotz der starken Konkurrenz bleibt Oxxo jedoch ein ernstzunehmender Wettbewerber, der stets bemüht ist, seinen Service und seine Angebote zu optimieren.

Femsa’s Breite Präsenz im Einzelhandel

Die Femsa-Gruppe ist nicht nur für Oxxo in Peru aktiv, sondern betreibt über ihre Proximity Division verschiedene Einzelhandelsketten von kleinem Format in Lateinamerika und Europa. Neben Oxxo gehören dazu auch Oxxo Gas, eine Kette von Tankstellen in Mexiko, und Valora, eine Einheit für Einzelhandel und Gastronomie in Europa. Diese Division bedient täglich mehr als 13 Millionen Verbraucher und beschäftigt über 160.000 Mitarbeiter.

Mit der Eröffnung des hundertsten Marktes in Peru setzt Oxxo sein Engagement für die lokale Gemeinschaft fort und stärkt seine Position im Wettbewerb. Die Marke ist bestrebt, nicht nur durch die Anzahl der Filialen, sondern auch durch herausragenden Service und Nähe zur Bevölkerung herauszustechen. In einer zunehmend wettbewerbsorientierten Branche zeigt Oxxo, dass es auf dem besten Weg ist, in Peru eine bedeutende Rolle zu spielen.