SMV hebt die Genehmigung von BTG Pactual zur Fondsverwaltung auf

SMV hebt die Genehmigung von BTG Pactual zur Fondsverwaltung auf
SMV

Die Soprintendenza del Mercato Mobiliare (SMV) hat kürzlich die Entscheidung getroffen, die Genehmigung von BTG Pactual zur Verwaltung von Investitionsfonds zu widerrufen. Diese Maßnahme hat weitreichende Auswirkungen auf das Unternehmen, das nun gezwungen ist, seine Geschäftsstruktur anzupassen.

Die Entscheidung der SMV

Die Soprintendenza del Mercato Mobiliare hat die Genehmigung zur Verwaltung von Investmentfonds für BTG Pactual Perú SA Sociedad Administradora de Fondos de Inversión widerrufen. Dies bedeutet, dass BTG Pactual nicht länger in der Liste der Fondsgesellschaften im Öffentlichen Register für den Mobiliarmarkt geführt wird.

Die Entscheidung basiert auf den Bestimmungen des Investmentfondsreglements, das vorsieht, dass die Genehmigung einer Fondsverwaltungsgesellschaft automatisch erlischt, wenn sie über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr keinen operativen öffentlichen Investmentfonds verwaltet.

Die Hintergrundgeschichte

Im Dezember 2015 wurde der Investmentfonds „BTG Pactual Capital 1, Fondo de Inversión“ in einem vereinfachten Verfahren registriert. Allerdings hatte dieser Fonds bis Januar 2016 weder Aktivitäten aufgenommen noch dies innerhalb von 12 Monaten nach seiner Registrierung getan.

Aufgrund des Mangels an einem operativen Fonds verlor BTG Pactual am 2. Januar 2016 automatisch die Genehmigung zur Fondsverwaltung, wie aus der kürzlich veröffentlichten Entscheidung der Soprintendenza hervorgeht.

Konsequenzen für BTG Pactual

Als Konsequenz aus dem Entzug der Genehmigung wird BTG Pactual aus der Liste der Fondsgesellschaften im Öffentlichen Register des Mobiliarmarkts gestrichen. Das Unternehmen ist jedoch weiterhin befugt, als Gesellschaft zur Verwaltung von Investmentfonds zu operieren.

Um diese Genehmigung beizubehalten, muss BTG Pactual jedoch einige Anpassungen an seiner Unternehmensstruktur vornehmen. Dies umfasst die Änderung des Unternehmensnamens, um den Verweis auf die Fondsverwaltung (und die Abkürzung SAF) durch „Gesellschaft zur Verwaltung von Investmentfonds“ (oder die Abkürzung SAFM) zu ersetzen. Ebenso muss das Unternehmen seinen Unternehmenszweck ändern und deutlich machen, dass es nur berechtigt ist, Investmentfonds in Wertpapieren zu verwalten.

Die Geschäftstätigkeiten von BTG Pactual in Peru

BTG Pactual ist eine regionale Investmentbank, die sich auf verschiedene Finanzdienstleistungen wie Investment Banking, Sales & Trading und Wealth Management spezialisiert hat.

Das Unternehmen bietet Beratungsdienstleistungen für Unternehmensfusionen und -übernahmen sowie Finanzierungen für Projekte und Unternehmen durch Schuldenemissionen oder Kapitalerhöhungen. Zudem stellt es Finanzierungsstrukturen zur Verfügung und gewährt verschiedene Garantieinstrumente wie Bürgschaftsschreiben und Bürgschaftspolicen.

Insgesamt zeigt die Entscheidung der SMV in Bezug auf die Genehmigung von BTG Pactual zur Fondsverwaltung, wie wichtig die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen für Finanzunternehmen ist und welchen Einfluss Verstöße auf deren Geschäftsaktivitäten haben können. Die Anpassungen, die BTG Pactual nun vornehmen muss, sind ein Beispiel für die Konsequenzen, die Unternehmen tragen müssen, wenn sie die Vorschriften nicht einhalten.